21.01.18 | Blaues Haus abgebrannt – schwerer Schlag für den Verein für Kunst und Freie Zeit

Kunst und Kultur einen Raum zu geben, abseits vom kommerziellen und musealen Kunstbetrieb, dafür stand das Blaue Haus am Niederräder Ufer.

In der Nacht zum Sonntag ist es durch ein Feuer zerstört worden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. In der Nacht vom 20. auf den 21. Januar ist es im Verein für Kunst und Freie Zeit „Blaues Haus“ aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. „Es ist komplett zerstört und abgebrannt“, sagte Ioannis Kaklamanos, der Vorsitzende des Vereins. „Das ist ein schwerer Schlag für uns. Wir sind untröstlich und müssen jetzt erstmal sehen wie es weitergeht.“ Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten gegen 3:30 Uhr die Einsatzkräfte wegen des Feuers an das südliche Mainufer ausrücken. Noch ist unklar, wie es zu dem Brand kommen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die Höhe des Sachschadens ist noch ungeklärt.

Im Vordergrund der Plattform Blaues Haus stehen die Förderung und Organisation künstlerischer, wissensfördernder und handwerklicher Aktivitäten, sowie die Vernetzung von Akteuren, welche in diesen oder verwandten Bereichen tätig sind.

Pressekontakt:
Ioannis Kaklamanos
0157 - 351 70 284
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!