27. Juli 2020 I die BLAUE WAND - Digital I Teil XVII I Male Dein eigenes Virus

virensammlung logo 27 7Dieses Virus hat's geschafft.
Jede*r weiß, wie es aussieht.
Alle kennen seinen Namen, viele sogar mit offiziellem Titel, und das auf der ganzen Welt.
Wirklich - auf der ganzen Welt! Dieses Virus ist einfach populär.
Das muss Frau/ Mann und Kind erstmal schaffen - das macht ihm so schnell niemand nach.
Wirklich?
Wir laden euch ALLE herzlich ein - Male oder Zeichne Dein eigenes Virus und präsentiere es der ganzen Welt!
Wie sieht Dein Virus aus?, was für Eigenschaften hat es und wie wird es übertragen? Hat Dein Virus positive, negative oder multi-aktive Auswirkungen? Wie heißt Dein Virus? Und gibt es einen Impfstoff gegen diesen oder nicht?
Dieser Einladung zur Zusammenstellung einer vollkommen unikaten Kollektion von Viren folgten insgesamt 75 Menschen zwischen 7 und 77 Jahren. Die Viren wurden von SuS der KGS Niederrad, von SuS der Deutschen Schule Nairobi / Kenia und von KIndern und Erwachsenen aus Frankfurt am Main „neu-entdeckt".
Das Team der BLAUEN WAND sagt ein ganz großes und liebes Dankeschön an euch ALLE, fuer eure mega-tollen und herausragend kreativ gestalteten Viren.
Es macht so eine Freude und bringt einen sehr feinfühlig zum Nachdenken, wenn man sich jedes einzelne Virus anschaut und eure Steckbriefe zu diesen durchliest.
Ihr alle seid der Einladung „Male Dein eigenes Virus" mit vollem Herzblut und guter Energie gefolgt und habt damit ein wunderbares Erinnerungswerk an diese „verrückte" Zeit hinterlassen. Das ist ganz wichtig. Und ihr gestaltet mit euren Gedanken, euren Händen, eurem ganzen „Ich" auf feine, friedvolle und trotzdem sehr energiereiche Weise den Stadtteil Niederrad, die Stadt Frankfurt und vor allem die Welt dadurch positiv mit. Und das ist noch wichtiger.

Digital „Male Dein eigenes Virus" ist online present vom 27.Juli bis 23.August 2020 auf blaueshaus-frankfurt.de II Projekt „die Blaue Wand“
Die BLAUE WAND - Digital „Male Dein eigenes Virus" wird analog vom 02.August bis 23.August 2020 am Niederräder Ufer 2 präsentiert. die BLAUE WAND - Neu ist ein Kooperationsprojekt mit dem Blauen Haus e.V. www.blaueshaus-frankfurt.de.
Die Blaue Wand - Neu wird 2019 gefördert durch das Programm  image003 der Caritas Frankfurt am Main image001,
durch das Kulturamt Frankfurt    Logo Stadt Frankfurt und durch Copy Gigant Copy Gigant.
             
   
 
 
 

10. Juli 2020 I die BLAUE WAND - Digital I Teil XVI I „#Quarantinecollaboration `20"

coro ankFrom Web to Wall / #Quarantinecollaboration / Digitale (Street)Art Kollaborationen während des Lockdowns

Street Art hat eine lange Kollaborations-Tradition. Die Artists kommentieren nämlich nicht nur Weltgeschehen oder soziale Verhältnisse durch ihre Kunst, sondern auch sich – untereinander. Das eine Artwork ist wie eine Antwort auf ein anderes. Aber auch die ganz reale Zusammenarbeit, also das Kombinieren zweier Charaktere oder Kunsttechniken, kennt viele Beispiele. Gemeinsames Gestalten, rausgehen, die passenden Plätze auf den Straßen finden: ein „Nightout" unter Kollegen bedeutet, sich eine gute Zeit zu machen, während man hier und da einen kleinen Gruß hinterlässt!
2020 Quarantäne: In Deutschland noch recht locker, in anderen Ländern so strikt, dass Street Artists nicht arbeiten können. Corona: Eine reelle Krise! - Sorgen, Nöte, Ängste und Zweifel; mehr Zeit und soziale Separation.
Auf der Metaebene: ein Zustand mit höchst kreativem Potenzial. Bereits zum ersten Tag des Lockdowns in Deutschland startet carla mata hari, Künstlerin aus Köln, einen Aufruf auf Instagram: Open Call für digitale Kollaborationen. Sie verschickte Illustrationen per Mail oder Post. Sie ergänzte Artworks von Künstler*innen auf der ganzen Welt. Während des Lockdowns 2020 entstanden in ca. 4 Monaten über 30 digitale Kollaborationen mit GiGi und anderen (Straßen-)Künstler*innen unterschiedlichster Art. From Web to Wall beschreibt einen Prozess: Aus den separat und getrennt gestalteten Arbeiten werden nun Paste-Ups und Sticker, um sie aus der Quarantäne auf die Straße in die Freiheit zu entlassen, wo sie zeigen sollen, wie sich Kunst trotz Krisen verbinden kann, und um das riesige Netzwerk von Künstler*innen zu zelebrieren.
Die BLAUE WAND freut sich zum zweiten Mal mit der Künstlerin carla mata hari (Instagram: carla_mata_hari) zu kollaborieren und erstmals die Artworks aus dem Projekt „#Quarantinecollaboration `20" alle gemeinsam auf der BLAUEN WAND präsentieren zu dürfen.

Beteiligte Künstler*innen (instagram accounts)
@___ghostcat____ @bierdeckelstreetart @emmygunde_spatz @lemisan @thisisnotaboutaname
@aldisuedde @bilmo_de_bachata @fasermacka @lescot_nakamichi @tinkerstrumpf
@anoukffm  @bltr_design @foxsake_90 @raubzug2 @tweet_streetart
@alternativecolognetours @cmyk_dots @gutkeks @rawr_that_shit @vez_streetart
@amu_kaj_vivu @crowns_for_street @johfries @ribudeinfroind @whatifier
@anxti @cuts.and.pieces @khale_pan @seblorigami @world_of_little_steve
@bb.qu.ee.n @elfie_sunshine @la_frax @shalomhabibo

Digital „#Quarantinecollaboration `20" ist online present vom 10.Juli bis 27.Juli 2020 auf blaueshaus-frankfurt.de II Projekt „die Blaue Wand“
Die BLAUE WAND - Digital „#Quarantinecollaboration `20" wird analog vom 10.Juli bis 30.Juli 2020 am Niederräder Ufer 2 präsentiert.

 die BLAUE WAND - Neu ist ein Kooperationsprojekt mit dem Blauen Haus e.V. www.blaueshaus-frankfurt.de.
Die Blaue Wand - Neu wird 2019 gefördert durch das Programm  image003 der Caritas Frankfurt am Main image001,
durch das Kulturamt Frankfurt    Logo Stadt Frankfurt und durch Copy Gigant Copy Gigant.
             

 
 
  

14. Juni 2020 I die BLAUE WAND - Digital I Teil XV I „Coro Viris"

coro ankDie vierte BLAUE WAND - Digital ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Corona Virus und den einhergehenden Schutzmaßnahmen und Neuregelungen für die Schüler*innen der inklusiven Kunstklasse des 9.Jahrgangs an der IGS Nordend.
Unter Leitung von Frau Störkel-Albanesi haben die Schüler*innen ihre Gedanken und Meinungen zu ihren persönlichen Erfahrungen im alltäglichen Umgang mit dem Virus aufgeschrieben, um dann mit starkem, energischem Strich in leuchtend kräftigen Farben ihr persönliches Standing kreativ auszudrücken. Die Coro Viris, welche als Collagenzusammenstellung hier zu sehen sind, berühren auf bezaubernde Weise. Sie tragen den Ärger und die Verunsicherung über den für uns alle so plötzlich veränderten Alltag, mit Einhaltung von Abstand und „Verkleidung" des Gesichts, sehr ausdrucksstark, ganz offen und ehrlich in sich - Alle Viren schauen sehr, sehr grimmig aus den Bildern heraus, ganz so als ob sie knurren:

„Wir wollen, dass es wieder wie vorher wird! Grrrrrr!"

Wir freuen uns sehr, dass die BLAUE WAND nun schon zum fünften Mal in Kooperation mit den Schüler*innen und Lehrkräften der IGS Nordend zusammenarbeiten darf und von den Kindern und Jugendlichen gestaltet wird.

die BLAUE WAND - Digital „Coro Viris“ ist online present vom 15.Juni 2020 bis 27.Juni 2020 auf blaueshaus-frankfurt.de II Projekt „die Blaue Wand“
die BLAUE WAND - analog „Coro Viris“ ist außerdem präsent am Niederräder Ufer 2 vom 15. Juni bis 27.Juni 2020.


 die BLAUE WAND - Neu ist ein Kooperationsprojekt mit dem Blauen Haus e.V. www.blaueshaus-frankfurt.de.
Die Blaue Wand - Neu wird 2019 gefördert durch das Programm  image003 der Caritas Frankfurt am Main image001,
durch das Kulturamt Frankfurt    Logo Stadt Frankfurt und durch Copy Gigant Copy Gigant.
             

 
 
 

24.04.20 | die BLAUE WAND - DIGITAL

web_img
die BLAUE WAND hat schon einiges erlebt -
Ihre Eröffnung im Sommer 2016, Feuer durch Brandstiftung, welches sie verbrannte, ihre Neu-Eröffnung, ihre Umplatzierung auf der Ruine des Blauen Hauses und ihre bisher einmalige Attackierung mit Farbe durch Fremdbestimmung.
Und immer wieder trat die BLAUE WAND dabei in den verschiedensten Maskierungen in Plakatform auf - mit einer Sommercollage, mit 50 schwarz/weiß Fotografien und Texten, mit einer Live-Performance und knallbunten Acrylbildern, mit der Vision von einer „STADT FÜR ALLE“, mit unserer Erde aus dem Weltall, mit riesigen und unzähligen Insekten, welche über sie krabbelten, mit Bildern einer Tanzperformance, mit einem Floß, welches ALLE mitnahm, mit über 100 Fischen, welche auf der Wand schwammen, mit Bildern, welche die verschiedensten Visionen von „ALLE“ visualisierten, mit Automarken, Flaggen, Texten und dem Eifelturm für ALLE, mit dem Blauen Haus, welches leider mit Farbe komplett besprüht wurde, mit einem Gedicht für ALLE, mit 142 Gesichtern, welche von der Wand den Besucher*innen entgegenschauten, mit einer Verwandlung in eine Sonnenuhr, mit einer riesigen ZEIT - Bilder-Collage, mit der Geschichte von MOMO, welche aus Stempel- und Linoldrucken gestaltet wurde, mit einem Pistolenmädchen, welche ihre Eindrücke von den Weltgeschehnissen aus ihrer Pistole schoss, mit dem Kinderrecht auf Freie Zeit, mit berührenden Geschichten und Bildern, welche davon erzählten, dass „Jeder Abschied einen Neuen Anfang bedeutet“, und , und, und.
Und nun erlebt die BLAUE WAND die umwirbelnde Corona-Zeit.
Und da neue Zeiten neue Möglichkeiten, Optionen und Sichtweisen eröffnen, wird die BLAUE WAND nun auch „digital“ präsentiert.

die BLAUE WAND „Corona-Comics“ hängt am Niederräder Ufer 2 vom 27.April bis 10.Mai 2020.

die BLAUE WAND - digital „Corona-Comics“ ist online present vom 24.April bis 08.Mai 2020 auf blaueshaus-frankfurt.de II Projekt „die Blaue Wand“
 die BLAUE WAND - Neu ist ein Kooperationsprojekt mit dem Blauen Haus e.V. www.blaueshaus-frankfurt.de.
Die Blaue Wand - Neu wird 2019 gefördert durch das Programm  image003 der Caritas Frankfurt am Main image001,
durch das Kulturamt Frankfurt    Logo Stadt Frankfurt und durch Copy Gigant Copy Gigant.
 
 
 

17.12.18 | Eröffnung des Zukunftskubus

Einladung ZuKuBus quer.jpgIm Sommer 2018 beim Sommerfest des Blauen Haus e.V. startete die Zeichenaktion Zukunftskubus. Sie ist Teil der Präsentation Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Niederräder Ufer 2. Menschen wurden dazu eingeladen, einen Stift in die Hand zu nehmen und ihre Ideen, Träume und Vorstellungen zum Niederräder Ufer aufzuzeichnen. Es haben sich sehr viele unterschiedliche Menschen daran beteiligt, Schüler*innen der Friedrich-Fröbel Schule, Niederräder*innen, Besucher*innen des LiLu u.v.m. Die Beiträge zeigen eine Fülle von Ideen und Möglichkeiten, wie dieser Ort zukünftig noch weiter gestaltet, bespielt und belebt werden kann. Freizeit, Natur und Erholung sind die Hauptthemen. Viele großartige Ideen warten darauf realisiert zu werden und Fantasien, die einfach mal geträumt sein wollen. Wir möchten diese Ideen den Akteuren des NU2 und der Stadt Frankfurt vorstellen, damit sie auch in die weiteren Planungsprozesse einfließen können.

Die Eröffnung des Zukunftskubus findet am Montag, 17.12.2018 von 13-17 Uhr, am Niederräder Ufer 2 gleichzeitig mit der Ausstellungseröffnung der BLAUEN WAND – Neu / Teil V / "ALLE im Portrait" – statt. 

Sie sind / Ihr seid alle ganz herzlich Willkommen!

Kamü, das Blaue Haus und das NU2-Team

19.8.2018 | Sommerfest

Lschrift7iebe Freund*Innen des Blauen Hauses,

es ist uns eine besondere Freude, Euch zum Blauen Sommerfest am Niederräder Ufer einzuladen.
Zum Feiern, zum Planen, zum Träumen, zum Sammeln.

Zusammen werden wir einen Tag voller Kunst und Freier Zeit, Musik, Tanz, Spielen, Performances, Theater sowie mit lauter geheimen Schätzen, mit gutem Essen und Getränken verbringen.

Nur eines wird fehlen. Aber Du kommst ja wieder Blaues Haus!

Wir sind dankbar und freuen uns über die Verbundenheit und Solidarität mit dem Verein, und ganz speziell über diejenigen, die das diesjährige Sommerfest mit ihrer Musik, ihren Werken und Performances bereichern und den blauen Geist aufleben lassen.
Alles wird noch nicht verraten, aber hier schon mal viele viele Gründe zur Vorfreude__

Pol Mighty
Zambra Kali
Live – Performance von Dirk Baumanns
Gastone
Live - Painting von JMS
Duo KeAn mit ihrer bezaubernden Objekt- Tanz und Hang-
Drum Performance
Oh!chestra
Theater von der Theaterperipherie

Außerdem werden einige DJFreunde das Fest begleiten, u.a.
DJs Stefan Groetzschel (Ansint und Karate), Britta van der Recke..etc.pp
Und es geht noch mehr__
Kunstmarkt mit 17 ausstellenden Künstlern
Schnellzeichnungen für den Zukunftskubus mit Kamue

Kleine aber feine mobile Spielstation von Playground
Basteln, Schminken, Fotos mit Aetschy
U.V.M.

Natürlich ist der Eintritt frei!!
Wir freuen uns auf Euch alle!!
EUER BLAUES HAUS

Vielen vielen Dank!

blaueshaus-kamü.jpgLiebe Freund*innen des Blauen Hauses,

an dieser Stelle möchten wir uns von ganzem Herzen für all eure unglaubliche Unterstützung der letzten Wochen bedanken! Vielen vielen Dank für eure liebevollen Worte, eure Hände beim Aufräumen letzten Samstag und jeden einzelnen Euro auf unserem Spendenonto! Eure Hilfe und euer Beistand sind unsere Motivation weiter zu machen und alles daran zu setzen (D)ein Blaues Haus wieder auf zu bauen. Danke!

17.02.18 | Wiederaufbau, der Auftakt.

blau1.jpgHallo liebe Freunde uns Unterstützer,
wir beginnen mit dem Aufräumen! Dazu treffen wir uns nächste Woche Samstag alle gemeinsam am Blauen Haus.  Wir werden für diese Aktion von der FES verschiedene Container gestellt bekommen, in die wir den Müll sortieren werden. Dies dient vor Allem dazu, den Abriss des Hauses finanziell zu vergünstigen.
 
Dazu können uns Alle, die Lust und Zeit haben, dabei helfen! Wir kümmern uns um Essen und Getränke. Musikalisch werden unsere Aktion Alex von Cressy Jaw aus Gießen und die Band Fluse aus Berlin/Leipzig untermalen und dadurch unterstützen. Bringt am besten alte Klamotten, warme Socken und Arbeitskleidung oder Handschuhe mit. Auch das ein oder andere Werkzeug, wie z.B. Brecheisen,  Besen, Schippen und auch Mülltüten können wir für diesen Tag gut gebrauchen.
 
Beginn: 10 Uhr bis es dunkel wird
 
PS: Wir haben die Bilder Galerie wieder in Gang gesetzt und es werden in naher Zukunft viele Bilder der letzten Jahre im und am  Blauen Haus dort zu durchstöbern.

01.02.18 | Dein Blaues Haus

Blaues_Haus_NN_300616_Bl_Donnerstag_010.jpgLiebe Freund*innen des Blauen Hauses,

in der Nacht zum 21. Januar ist unser geliebtes Blaues Haus abgebrannt. In den darauffolgenden Tagen haben uns überwältigend viele Solidaritätsbekundungen und Hilfsangebote erreicht. Das tut gut und wir sind dafür sehr dankbar!

Das Blaue Haus ist nicht nur seit fast 10 Jahren der Sitz unseres Vereins und Veranstaltungsort von Ausstellungen, Lesungen, Konzerten oder Tanzabenden, Theater- und Filmvorführungen, Leseeulen, Bienenfesten, Salons und Wohnzimmerabenden, sondern auch Begegnungsstätte im Stadtteil und Lieblingsort von Vielen am Niederräder Ufer.

Wir sind unglaublich dankbar für die breite und warmherzige Hilfsbereitschaft. Allen Rückmeldungen war eines gemeinsam: Frankfurt darf einen so verzaubernden Ort nicht verlieren.

Die letzte Woche haben wir genutzt, um den ersten Schock zu überwinden, uns zu organisieren und können euch jetzt mit Freude und Motivation verkünden: Wir alle werden das Blaue Haus gemeinsam wieder aufbauen!

Dafür brauchen wir eure Unterstützung! Wir sammeln Geldspenden, um die Entsorgung von zerstörten Baustoffen, die Neuplanung und den Wiederaufbau mitzufinanzieren. Außerdem ist die gesamte Ausstattung des weißen Saales, der Werkstatt und des Fotolabors im Feuer verglüht. Wir freuen uns riesig über jede kleine und große Unterstützung! Wir haben dafür ein Spendenkonto bei der Frankfurter Volksbank eingerichtet, auf das ihr ab heute spenden könnt.

Dafür haben wir ein Spendenkonto bei der Frankfurt Volksbank eingerichtet mit folgeden Kontodaten:

Blaues Haus e.V.
IBAN DE80 5019 0000 6300 9000 52
BIC FFVB DE FF
Verwendungszweck | DeinBlauesHaus

Alternativ dazu könnt ihr über PayPal für eine Spende nutzen:



Darüber hinaus sind wir dabei, einen Förderverein zu gründen, der die Aktivitäten im Blauen Haus unterstützen soll. Mit Hilfe dieses Vereins wird es dann auch möglich sein, euch Spendenquittungen ausstellen zu können.
Wir rufen außerdem gerade einen Spendenverein ins Leben, der die Aktivitäten des Blauen Hauses in Zukunft unterstützen soll und über den Spendenquittungen bezogen werden können. Dafür benötigen wir allerdings noch etwas Zeit. Wenn ihr Fragen rund um die Spenden habt oder schon wisst, dass ihr eine Quittung braucht, schreibt uns gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wir freuen uns auch über Sachspenden oder tatkräftige Unterstützung: schreibt einfach eine kurze Mail mit eurer Idee an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bis das Blaue Haus wieder steht, werden wir unsere Aktivitäten auf andere Orte der Stadt verlagern. Wir halten euch jederzeit via Homepage, Newsletter und Facebook-Seiten auf dem Laufenden!

Vielen vielen Dank für eure Unterstützung! Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit euch in und am Blauen Haus!
BH_NN_190616_Wandeltag_2016_045.jpg

21.01.18 | Blaues Haus abgebrannt – schwerer Schlag für den Verein für Kunst und Freie Zeit

Kunst und Kultur einen Raum zu geben, abseits vom kommerziellen und musealen Kunstbetrieb, dafür stand das Blaue Haus am Niederräder Ufer.

In der Nacht zum Sonntag ist es durch ein Feuer zerstört worden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. In der Nacht vom 20. auf den 21. Januar ist es im Verein für Kunst und Freie Zeit „Blaues Haus“ aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. „Es ist komplett zerstört und abgebrannt“, sagte Ioannis Kaklamanos, der Vorsitzende des Vereins. „Das ist ein schwerer Schlag für uns. Wir sind untröstlich und müssen jetzt erstmal sehen wie es weitergeht.“ Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten gegen 3:30 Uhr die Einsatzkräfte wegen des Feuers an das südliche Mainufer ausrücken. Noch ist unklar, wie es zu dem Brand kommen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die Höhe des Sachschadens ist noch ungeklärt.

Im Vordergrund der Plattform Blaues Haus stehen die Förderung und Organisation künstlerischer, wissensfördernder und handwerklicher Aktivitäten, sowie die Vernetzung von Akteuren, welche in diesen oder verwandten Bereichen tätig sind.

Pressekontakt:
Ioannis Kaklamanos
0157 - 351 70 284
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!