13.05 - 22.05.2016 | Ausstellung von Annika Unterburg | Noch mehr Wirbel - Overall Winners

Unterburg.web.bl.ha.jpg
Die Hamburger Künstlerin Annika Unterburg verwendet in ihren aktuellen Arbeiten unter anderem Gebrauchsmaterialien aus dem Bereich des Angelsports. Nicht nur die vielseitigen Köder werden in ihren Bildobjekten neu miteinander kombiniert und machen Werke schillernder Ablenkungsmanöver sichtbar. Hintergründig und humorvoll lässt sie den Betrachter "ins Netz" gehen.

Zur Person:
Annika Unterburg lebt und arbeitet in Hamburg. Sie ist in Kiel aufgewachsen, hat an der HAW Hamburg Illustration sowie Kommunikationsdesign studiert und war in der Klasse von Wolfgang Müller (Die Tödliche Doris), Freie Kunst, HFBK Hamburg. Sie arbeitet mit einer Vielzahl von Medien und regelmäßig im öffentlichen Raum.In ihren Bildern, Objekten und Installationen verbindet sie Reduktion, Serialität und eine ungewöhnliche Materialität spannungsreich miteinander. Mit ihrer Kollegin Julia Münz arbeitet Annika Unterburg als Künstlerduo zusammen. Ihr kollaboratives Projekt  "Mobile Architecture Model" wurde mit dem CUBEOpen Prize ausgezeichnet. 

Die Vernissage beginnt am 13.05. um 19 Uhr
Für die Musik sorgt Dj ,,Y Nuage"
Mehr Information: www.unterburg.com

Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.